nrw_mais_cmyk
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Hilfen |
  6. Übersicht |
  7. Kontakt |
  8. Impressum

Navigation

Drucken
Sie sind hier: Startseite . Integrationsberichterstattung . Indikatoren . A Bevölkerung / Demografie . A1 Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht

Inhalt

A1 Bevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht

Definition

Bevölkerung ohne und mit Migrationshintergrund nach Geschlecht bzw. Altersgruppen.

Bewertung des Indikators

Wichtige Kennzahl zur Beschreibung der demografischen Zusammensetzung der Bevölkerung.

Empirische Relevanz

Die Daten zur Altersstruktur zeigen, dass die Bevölkerung mit Migrationshintergrund durchschnittlich jünger ist als die ohne Migrationshintergrund. Diese jüngere Altersstruktur muss bedacht werden, wenn bestimmte Indikatoren wie die Positionierung am Arbeitsmarkt oder die Einkommensposition betrachtet werden.

Datenquelle

Mikrozensus.

Archiv

Tabelle A1.1 Bevölkerung mit Migrationshintergrund*) in Baden-Württemberg 2011 bis 2013 nach Geschlecht
JahrBevölkerung mit Migrationshintergrund
insgesamtMännerFraueninsgesamtMännerFrauen
1.000je 100 Personen der Bevölkerung
2011 2.656 1.317 1.339 25,3 25,6 25,0
2012 2.738 1.364 1.374 26,0 26,4 25,6
2013 2.955 1.478 1.477 27,9 28,4 27,4
zum Vergleich
Westdeutschland1) 2013 15.968 8.002 7.966 23,4 24,0 22,9
Deutschland 2013 16.538 8.292 8.246 20,5 21,0 20,0

*) siehe auch Definition der Zuwanderergruppen – 1) einschl. Berlin

Tabelle A1.2 Bevölkerung in Baden-Württemberg 2013 nach Zuwanderungsstatus*), Geschlecht bzw. Altersgruppen

Geschlecht
--------
Alter von ... bis
unter ... Jahren

Bevölkerung
insgesamtdavon
ohne
Migrations-
hintergrund
mit Migrationshintergrund
zu-
sammen
und zwar
mit
Migrations-
erfahrung
ohne
Migrations-
erfahrung
deutschAuslän-
der/
-innen
zu-
sammen
darunter
Aussiedler/
-innen1)
%
insgesamt 100 100 100 100 100 100 100 100
Geschlecht
Männer 49,2 48,8 50,0 48,8 51,9 49,3 48,0 51,1
Frauen 50,8 51,2 50,0 51,2 48,1 50,7 52,0 48,9
im Alter von ... bis unter … Jahren
unter 3 2,5 1,9 4,0 (0,3) 10,0 6,1 / 1,1
3 - 6 2,6 2,0 4,1 0,6 9,7 6,0 / 1,5
6 - 18 12,1 10,3 16,8 3,3 38,4 22,0 / 9,5
18 - 25 8,7 8,1 10,1 6,2 16,3 9,9 5,4 10,4
25 - 40 18,0 15,7 24,0 27,6 18,3 19,2 27,3 30,6
40 - 65 36,2 38,3 30,8 45,8 6,8 26,3 45,4 37,1
65 und mehr 19,9 23,7 10,1 16,1 (0,6) 10,4 20,6 9,8

*) siehe auch Definition der Zuwanderergruppen – 1) mit eigener Migrationserfahrung
( ) = Aussagewert eingeschränkt, da der Wert Fehler aufweisen kann; / = keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug

Einordnung der Ergebnisse

Baden-Württemberg ist eines der Flächenländer mit dem höchsten Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Wie Tabelle A1.2 und Abbildung A1 zeigen, ist die migrantische Bevölkerung deutlich jünger als die Bevölkerung ohne Migrationshintergrund. Dabei sind es vor allem die zweite (und dritte) Generation und die Deutschen mit Migrationshintergrund, die sehr hohe Bevölkerungsanteile unter 18 Jahren aufweisen.

A1neu