nrw_mais_cmyk
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Hilfen |
  6. Übersicht |
  7. Kontakt |
  8. Impressum

Navigation

Drucken
Sie sind hier: Startseite . Integrationsberichterstattung . Indikatoren . A Bevölkerung / Demografie . A3 Volljährige (wahlberechtigte) Deutsche mit Migrationshintergrund

Inhalt

A3 Volljährige (wahlberechtigte) Deutsche mit Migrationshintergrund

Definition

Anteil der volljährigen (wahlberechtigten) Deutschen mit Migrationshintergrund an den volljährigen Personen mit Migrationshintergrund bzw. an den für den Bundestag und Landtag wahlberechtigten Deutschen.

Bewertung des Indikators

Wichtiger Indikator für die politischen Partizipationsmöglichkeiten.

Empirische Relevanz

Anteil an Personen mit Migrationshintergrund
Diese Kennzahl reflektiert einerseits Einbürgerungen der ausländischen Bevölkerung und andererseits die Zuwanderung von Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedlern. Je höher der Anteil der Deutschen mit Migrationshintergrund ist, desto größer ist auch der Anteil derer mit vollen politischen Partizipationsmöglichkeiten.

Anteil an für den Bundestag und den Landtag wahlberechtigten Deutschen
Die Kennzahl zeigt, wie groß der Anteil der Wahlberechtigten mit Migrationshintergrund an der wahlberechtigten Bevölkerung ist.

Hinweis

Rechtliche Ausschlüsse vom Wahlrecht, die nicht mit der Staatsangehörigkeit zu tun haben, können nicht berücksichtigt werden.

Datenquelle

Mikrozensus.

Archiv

Tabelle A3 Volljährige Deutsche mit Migrationshintergrund*) in Baden-Württemberg im Vergleich mit Westdeutschland**) und Deutschland 2013 nach Geschlecht
GeschlechtVolljährige Deutsche mit Migrationshintergrund
in Baden-Württembergzum Vergleich
WestdeutschlandDeutschland
Anzahl in 1.000
insgesamt 1.127 6.096 6.293
Männer 544 2.966 3.059
Frauen 583 3.129 3.234
je 100 volljährige Personen mit Migrationshintergrund
insgesamt 50,8 51,4 51,3
Männer 49,4 50,4 50,1
Frauen 52,2 52,4 52,4
je 100 wahlberechtigte Deutsche1)
insgesamt 14,7 11,9 10,2
Männer 14,6 12,1 10,3
Frauen 14,7 11,8 10,1

*) siehe auch Definition der Zuwanderergruppen – **) einschl. Berlin – 1) für Bundestag und Landtag

Einordnung der Ergebnisse

Von den in Baden-Württemberg (und in Deutschland insgesamt) lebenden Menschen mit Migrationshintergrund ab 18 Jahren ist die Hälfte wahlberechtigt. Mit 14,7 % ist der Anteil volljähriger Deutscher mit Migrationshintergrund an den Wahlberechtigten in Baden-Württemberg unter den Bundesländern vergleichsweise hoch.

A3neu