nrw_mais_cmyk
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Hilfen |
  6. Übersicht |
  7. Kontakt |
  8. Impressum

Navigation

Drucken
Sie sind hier: Startseite . Integrationsberichterstattung . Indikatoren . A Bevölkerung / Demografie . A4 Bevölkerung nach Lebensformen

Inhalt

A4 Bevölkerung nach Lebensformen

Definition

Grundlage für die Bestimmung einer Lebensform sind die sozialen Beziehungen zwischen den Mitgliedern eines Haushalts. Die privaten Lebensformen der Bevölkerung werden im Mikrozensus entlang zweier „Achsen” statistisch erfasst: Erstens der Partnerschaft und zweitens der Elternschaft. Entsprechend dieser Einteilung lassen sich folgende Lebensformen abbilden: Paare mit ledigen Kindern und ohne ledige Kinder, Alleinerziehende mit ledigen Kindern sowie alleinstehende Personen. Der Mikrozensus konzentriert sich auf das Beziehungsgefüge der befragten Menschen in den “eigenen vier Wänden”, also auf einen gemeinsamen Haushalt. Eltern-Kind-Beziehungen, die über Haushaltsgrenzen hinweg bestehen, oder Partnerschaften mit getrennter Haushaltsführung, das sogenannte “Living-apart-together”, bleiben daher unberücksichtigt. Lebensformen am Nebenwohnsitz sowie die Bevölkerung in Gemeinschaftsunterkünften werden hier nicht berücksichtigt.

Bewertung des Indikators

Die Daten zeigen die Vielfalt der Lebensformen in der Bevölkerung und verweisen dabei auf Unterschiede zwischen der Bevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund.

Empirische Relevanz

Die Kennzahl zeigt die Verteilung der Bevölkerung mit Migrationshintergrund über die verschiedenen Lebensformen mit Kindern und ohne Kinder.

Datenquelle

Mikrozensus.

Archiv

Tabelle A4 Bevölkerung in Baden-Württemberg 2013 nach Zuwanderungsstatus*) und Lebensformen
LebensformBevölkerung
insgesamtdavon
ohne
Migrations-
hintergrund
mit Migrationshintergrund
zu-
sammen
und zwar
mit
Migrations-
erfahrung
ohne
Migrations-
erfahrung
deutschAuslän-
der/
-innen
zu-
sammen
darunter
Aussiedler/
-innen1)
%
insgesamt 100 100 100 100 100 100 100 100
Alleinstehende 20,4 22,4 15,5 20,5 7,6 12,9 19,5 19,2
Alleinerziehende 7,4 7,1 8,3 5,9 12,2 9,2 4,8 7,1
Ehepaare ohne Kinder 22,3 24,7 16,3 24,7 2,9 15,0 29,4 18,0
Lebensgemeinschaften ohne Kinder 4,4 4,9 3,0 3,4 2,3 2,6 2,8 3,4
Ehepaare mit Kindern 42,7 38,1 54,3 43,7 71,2 57,4 42,1 50,0
Lebensgemeinschaften mit Kindern 2,8 2,8 2,6 1,8 3,8 2,9 (1,4) 2,2

*) siehe auch Definition der Zuwanderergruppen – 1) mit eigener Migrationserfahrung
( ) = Aussagewert eingeschränkt, da der Wert Fehler aufweisen kann

Einordnung der Ergebnisse

Im Vergleich zur Bevölkerung ohne Migrationshintergrund lebten in Baden-Württemberg 2013 deutlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund in der Lebensform „Ehepaare mit Kindern“ als in anderen Lebensformen.

A4h