nrw_mais_cmyk
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Hilfen |
  6. Übersicht |
  7. Kontakt |
  8. Impressum

Navigation

Drucken
Sie sind hier: Startseite . Integrationsberichterstattung . Indikatoren . D Bildung . D1 Schülerinnen und Schüler in der 8. Klasse nach Schulformen

Inhalt

D1 Schülerinnen und Schüler in der 8. Klasse nach Schulformen

Definition

Ausländische und deutsche Schülerinnen und Schüler in der 8. Klasse nach Schulformen.

Bewertung des Indikators

Wichtiger Indikator für die strukturelle Integration und die Chancengleichheit im Bildungssystem. Die Über- bzw. Unterrepräsentation von ausländischen Schülerinnen und Schülern in den verschiedenen Schulformen zeigt an, ob ausländische Schülerinnen und Schüler vergleichbare Bildungschancen haben wie deutsche Schülerinnen und Schüler.

Empirische Relevanz

Der Indikator gibt einen Zwischenstand im Bildungsverlauf zu einem Zeitpunkt vor dem Schulabschluss und bei voller Differenzierung der Bildungswege wieder.

Hinweis

Die Schularten wurden gemäß der vom Bundesamt veröffentlichten Fachserie 11, Reihe 1 den einzelnen Schulformen zugeordnet. Eine methodische Schwierigkeit besteht in der Untergliederung der einzelnen, länderspezifischen Schulsysteme in Schultypen.

Datenquelle

Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Schulstatistik.

Archiv

Tabelle D1 Deutsche und ausländische Schülerinnen und Schüler in der 8. Klasse in Baden-Württemberg im Vergleich mit Westdeutschland*) und Deutschland zu Beginn des Schuljahres 2013/14 nach Schulformen**)
SchulformSchülerinnen und Schüler in der 8. Klasse
Baden-WürttembergWestdeutschlandDeutschland
DeutscheAusländer/
-innen
DeutscheAusländer/
-innen
DeutscheAusländer/
-innen
%
insgesamt 100 100 100 100 100 100
Hauptschule 20,8 54,8 15,1 38,1 12,7 34,9
Schularten mit mehreren Bildungsgängen x x 4,0 4,3 9,7 6,2
Realschule 38,1 28,2 28,6 24,3 24,0 22,2
Gesamtschule1) 2,4 1,4 13,7 15,9 14,0 18,0
Gymnasium 38,7 15,6 38,6 17,4 39,6 18,8

*) ohne Berlin – **) ohne Förderschulen – 1) und freie Waldorfschule
x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

Einordnung der Ergebnisse

In Baden-Württemberg gehen deutlich mehr Ausländerinnen und Ausländer auf die Hauptschule und im Gegenzug deutlich weniger auf das Gymnasium als dies bei Deutschen der Fall ist (Abbildung D1). Im Vergleich zu Deutschland insgesamt sind die Unterschiede in Baden-Württemberg größer (Tabelle D1). Im Bundesländervergleich nimmt Baden-Württemberg beim Anteil der ausländischen Schülerinnen und Schüler in Gymnasien einen der letzten Plätze ein.

D1