nrw_mais_cmyk
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Hilfen |
  6. Übersicht |
  7. Kontakt |
  8. Impressum

Navigation

Drucken
Sie sind hier: Startseite . Integrationsberichterstattung . Indikatoren . D Bildung . D4 Studienerfolgsquote

Inhalt

D4 Studienerfolgsquote

Definition

Die Studienerfolgsquote zeigt den Anteil der Absolventinnen und Absolventen, die ihr Studium erfolgreich abschließen, an den Studienanfängerinnen und -anfängern eines Studienjahres. Bei der Berechnung wird sowohl der Studienfach- und Prüfungsgruppenwechsel der Studierenden als auch die Abschlusswahrscheinlichkeit der im Berichtsjahr Noch-Studierenden berücksichtigt.

Bewertung des Indikators

Wichtiger Indikator für die strukturelle Integration und Chancengleichheit im Bildungssystem.

Empirische Relevanz

Gleiche Bildungschancen bei tertiären Abschlüssen sind ein wichtiges Integrationsziel. Sie drücken sich in gleichen Erfolgsquoten beim Studium aus.

Hinweis

Bildungsinländer sind die Studierenden mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland erworben haben. Erfolgsquoten können nur für mindestens 10 Jahre alte Studienanfängerkohorten sinnvoll berechnet werden, weil sich sonst noch zu viele Personen der Kohorte im Studium befinden. Deshalb werden hier Kohorten und ein Berechnungszeitpunkt präsentiert. Die Erfolgsquoten einer Kohorte können sich zu späteren Berichtszeitpunkten noch ändern. Die Statistik erfasst keinen Migrationshintergrund, sondern nur die Staatsangehörigkeit und ob die Hochschulreife im Inland erworben wurde. Ausländische Studierende, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben (Bildungsausländer), werden nicht berücksichtigt.

Datenquelle

Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Hochschulstatistik.

Archiv

Tabelle D4 Studienerfolgsquote*) von Bildungsinländer/-innen**) und Deutschen in Baden-Württemberg im Vergleich mit Deutschland im Prüfungsjahr 2012 nach Geschlecht
Geschlecht
--------
Status
Studienerfolgsquote
in Baden-Württembergzum Vergleich: Deutschland
Beginn des Studiums
2001200420012004
%
insgesamt 82,5 83,0 75,6 75,9
Deutsche 83,2 83,7 76,3 76,6
Bildungsinländer/-innen 64,7 63,3 55,8 57,1
 
Männer 81,0 81,4 74,0 72,4
Deutsche 81,7 82,2 74,7 73,1
Bildungsinländer 65,6 61,9 55,8 53,9
 
Frauen 84,1 84,5 77,1 79,6
Deutsche 84,9 85,3 77,9 80,2
Bildungsinländerinnen 63,5 64,9 55,8 61,1

*) Studierende im Erststudium, ohne angestrebten "Master", "Lehramt-Master" und "sonstiger Abschluss"
**) mit ausländischer Staatsangehörigkeit und Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland

Einordnung der Ergebnisse

Die Studienerfolgsquote von Bildungsinländerinnen und -inländern ist in Baden-Württemberg höher als im Bundesdurchschnitt (Abbildung D4). Trotz dessen klafft zwischen ihnen und den Deutschen im Land eine deutliche Lücke.

D4