nrw_mais_cmyk
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Hilfen |
  6. Übersicht |
  7. Kontakt |
  8. Impressum

Navigation

Drucken
Sie sind hier: Startseite . Integrationsberichterstattung . Indikatoren . D Bildung

Inhalt

D Bildung

Bildung kommt eine zentrale Bedeutung für den Integrationsprozess zu. Bildung ist nicht nur bestimmend für die Platzierung auf dem Arbeitsmarkt, sie hat darüber hinaus auch entscheidenden Einfluss auf die gesellschaftlichen Partizipationsmöglichkeiten.

Bildung muss hier einerseits unter einem strukturellen Aspekt, also der Bildungs- und Qualifikationsstruktur der Bevölkerung mit Migrationshintergrund insgesamt gesehen werden, unabhängig davon, ob diese Qualifikationen im In- oder im Ausland erworben wurden (Indikatoren D3 und D6). Diese Struktur bestimmt die Arbeitsmarktchancen dieser Gruppe entscheidend.

Andererseits können als Gradmesser für Integrationserfolge derer, die das Bildungssystem zumindest teilweise in Deutschland durchlaufen haben, nur diejenigen betrachtet werden, die eine Schule in Deutschland besucht haben. Hierzu werden mit amtlichen Schuldaten die besuchte Schulform in der 8. Klasse (D1) und die an allgemeinbildenden Schulen erworbenen Abschlüsse dargestellt (D2). Einblick in die Partizipation an der beruflichen Ausbildung bietet die Ausbildungsbeteiligungsquote (D5). Anhand der Ausbildungsbereiche kann untersucht werden, ob Unterschiede bei der Verteilung über die einzelnen Ausbildungsbereiche bei Personen mit und ohne Migrationshintergrund bestehen (D6). Als Indikator für den Studienerfolg wurde die Studienerfolgsquote gewählt (D4).