nrw_mais_cmyk
  1. Startseite |
  2. Größer |
  3. Kleiner |
  4. Kontrast |
  5. Hilfen |
  6. Übersicht |
  7. Kontakt |
  8. Impressum

Navigation

Drucken
Sie sind hier: Startseite . Integrationsberichterstattung . Indikatoren . G Wohnen . G1 Eigentümerquote

Inhalt

G1 Eigentümerquote

Definition

Anteil der Bezugspersonen in Privathaushalten mit selbst bewohntem Wohneigentum je 100 Bezugspersonen in Privathaushalten – jeweils am Hauptwohnsitz.

Bewertung des Indikators

Wichtiger Wohnindikator.

Empirische Relevanz

Die Eigentümerquote gibt einerseits Aufschluss über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Bevölkerung mit Migrationshintergrund, andererseits ist sie ein Indikator für eine dauerhafte Aufenthaltsorientierung. Gleichzeitig kann der Erwerb von Eigentum allerdings auch mit der mangelnden Möglichkeit zu tun haben, auf dem freien Wohnungsmarkt eine Wohnung zu finden und eine „Flucht ins Eigentum“ darstellen. Zu berücksichtigen ist, dass die Menschen mit Migrationshintergrund häufiger in Städten und Großstädten leben, in denen die Eigentumsquote generell geringer als in ländlichen Regionen ist.

Hinweis

Der Indikator wird nur alle 4 Jahre erfasst, letztmalig 2010. Die Vergleichbarkeit mit dem Berichtsjahr 2006 ist wegen methodischer Änderungen eingeschränkt.

Datenquelle

Mikrozensus.

Tabelle G1 Eigentümerquote*) in Baden-Württemberg 2010**) nach Geschlecht und Zuwanderungsstatus***) der Bezugspersonen im Haushalt
Bezugspersonen in Privathaushalten
insgesamtdavon
ohne
Migrations-
hintergrund
mit Migrationshintergrund
zusammenund zwar
mit
Migrations-
erfahrung
ohne
Migrations-
erfahrung
deutschAuslän-
der/
-innen
zu-
sammen
darunter
Aussiedler/
-innen1)
 1.000
insgesamt 2.466 2.105 361 325 36 221 93 141
  Männer 1.894 1.596 298 266 31 175 75 123
  Frauen 573 509 64 59 / 46 17 18
% mit selbst bewohntem Wohneigentum
insgesamt 51,7 56,0 35,6 35,6 34,8 45,7 44,4 26,4
  Männer 57,1 62,0 40,0 40,0 39,9 51,9 51,6 30,1
  Frauen 39,4 43,0 23,5 23,9 / 31,4 30,1 14,3

*) Anteil der Bezugspersonen in Privathaushalten mit selbst bewohntem Wohneigentum je 100 Bezugspersonen in Privathaushalten – **) 2010: vorläufige Daten – ***) siehe auch Definition der Zuwanderergruppen
1) mit eigener Migrationserfahrung; / = keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug

Einordnung der Ergebnisse

Die Eigentümerquote von Menschen mit Migrationshintergrund in Baden-Württemberg ist niedriger als diejenige von Menschen ohne Migrationshintergrund, aber sie liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt (Abbildung G1). Dabei besteht ein erheblicher Unterschied zwischen der hohen Quote der Deutschen mit Migrationshintergrund auf der einen und der niedrigen Quote der Ausländerinnen sowie Ausländer auf der anderen Seite (Tabelle G1).

G1